Datenschutz - wie sehr uns Ihre Daten am Herzen liegen...

Das Internet wird immer mehr frequentiert und wir hinterlassen alle in gewisser Weise dort unsere Spuren. Unsere personenbezogenen Daten sind unser digitaler Fingerabdruck. Umso achtsamer sollte mit diesen sensiblen Daten umgegangen werden - bestenfalls beiderseits!

Wir sind als Unternehmen nun schon weit über 10 Jahren online präsent. Unseren ersten Webshop baute uns eine junge und aufstrebende Argentur, da wir selber absolut keine Ahnung von dieser Materie hatten. Für uns war diese Art des Handels, diese digitale Welt, eine absolut surreale Dimension. Ich erinnere mich noch genau, wie ich stest von unserem Umfeld dazu gedrängt wurde unbedingt eine Homepage einzurichten. "Du brauchst eine Website!" hieß es, "Alle Unternehmen wirken seriöser, wenn sie eine Website, eine dazugehörige Email und einen Webshop haben." usw. Dabei bemerkten nur die Wenigsten meine Unsicherheit, da meine Kenntnisse damals einfach ehrlicher Weise zu ungenügend waren. Ich fühlte eine gewisse - regelrecht beklemmende - Verantwortung!

Es brauchte viele Jahre und zahllose Stunden im Internet um mir ein Gesamtbild und Erfahrungsschatz im Umgang mit dem Worldwideweb anzueigenen... Natürlich bestand meine erste Aufgabe darin mich als Konsument sicherer in der digitalen Welt zu bewegen. So wusste ich dann auch, was den Nutzer anspricht. Wo oder wie wird man "abgeholt". Wo sind Fallstricke und unseriös wirkende Auftritte im Netz etc. pp...

Dass ich hierfür ordentlich Lehrgeld zahlen musste, ist hoffentlich klar! 
Einkäufe bei Shops die meine Daten dann prommt an dubiose Unternehmen weitergaben (SPAM) waren mehr ärgerlich als teuer. Bestellungen, die vorab bezahlt, aber nie zugesandt wurden, sind zwar in kleiner Zahl, aber es gab diese Fälle! Abofallen und Datensammler erkenne ich heute schneller. Sie auch?
Falls nicht und Sie fühlen sich noch unsicher, dann würde ich Ihnen gern einen Tipp auf dem Weg geben, den auch geübte Nutzer gern anwenden:

Legen Sie sich eine Wegwerfmail oder einen Alias zu!

A. Legen Sie sich eine "WegwerfMail" zu. Viele kostenloser Anbieter gibt es im Netz und eine Email ist fix eingerichtet. Dazu würde ich auch empfehlen nicht den gesamten Namen zu verwenden, sondern Kürzel oder Initialen. Falls schon vergeben, dann nehmen Sie ihre Initialen plus Geburtsjahr. Beispiel: 
Max Mustemann, geboren 1975. Dann würde es wie folgt aussehen: mm75@....de, oder m-m-75@....de

Diese Emailadresse würde ich nur zum Onlineshoppen verwenden und nicht für seriöse Geschäftsmails ;)

Für den kenntnisreicheren User im Netz wäre noch folgender Tipp erwähnenswert:

B. Legen Sie sich einen Alias zu!
Wenn Sie also im Netz einem Shop nicht vertrauen, weil Sie den noch nicht kennen und dort doch gerne etwas bestellen möchten, dann ist es hilfreich eine Email zu nutzen, die man zuvor eigens nur dafür eingerichtet hat. Es gibt kostenlose Anbieter, wie z. B. @gmail.com, wo es sehr leicht möglich ist endlos viele Emails schnell zu erstellen. Mal ein Beispiel dazu: Man hat sich eine Email mit seinem Vornamen und der Initiale des Nachnamens eingerichtet. In dem Beispiel nehme ich den weltberühmten Max Mustermann. Dann würde seine Email unserem Beispiel nach max-m@gmail.com lauten. Max will nun in einem Shop einkaufen, den er nicht kennt. Wir nennen ihn (den Shop) jetzt mal "Dubioso"*. Einen Alias legt Max sich mit einem +Zeichen fix an. Das würde dann so ausssehen:
max-m+dubioso@gmail.com
Der Vorteil den Shopnamen in seiner Email zu haben liegt darin, dass man auch genau weiß, welcher Shop meine Daten tatsächlich veruntreut. Denn jede künftige Spammail kommt dann über ...+dubioso@gmail.com rein, falls dieser Shop meine Daten weitergegeben hat!

Das soweit zu Maildaten.

*Der Shopname in dem obigen Beispiel ist rein fiktiv und nicht bezogen auf einen zufällig bestehenden Shop mit diesem Namen! 

Neben Ihrer Email sollten Sie Ihre personenbezogenen Daten, wie Vor- und Zunamen, schützen!

Desweiteren gibt es in vielen Webshops Bewertungen. Oder auf Webseiten sogenannte Gästebücher, wo man einen netten Eintrag hinterläßt. Blogartikel mit Kommentaren etc... Auch das sind rückverfolgbare Spuren, wenn man beispielsweise seinen kompletten Vor- und Zunamen angibt! Viele Betreiber haben zwar reagiert und es werden die Klarnamen nicht veröffentlicht, sondern nur einen sog. "Nicknamen". Das erkennt man daran, dass die Maske zur Eingabe der Daten ein Extrafeld für einen Benutzer- oder (engl) Usernamen zur Verfügung hat. Direkt daran folgt das Feld mit Vor- und Zunamen. Manchmal gesternt (*), sodass man nachlesen kann, dass dieser nicht angezeigt wird. Falls man sich dessen trotzdem nicht sicher ist, dann bleiben die meisten bei ihrem selbsterdachten Benutzernamen. Diese können sehr kreativ ausfallen. So kann z. B. eine Bewertung von einer "Sweety" abgegeben worden sein. Oder ein "Autonarr", "GrößterFan" oder dergl.
Achten Sie also darauf, dass Sie bei Eingabeaufforderung "Namen" einen Usernamen eintragen. Bei Kommentaren, Bewertungen oder ähnlichen Einträgen reichen auch oftmals nur die (echten) Initialien. Mehr braucht das weltweite Netz oftmals nicht von einem wissen :)

Verantwortungsvoller Umgang seitens eines Betreibers

Wie ich oben schon sagte, waren wir anfangs auch sehr unerfahren und unsicher. Mit dem neuen Onlineauftritt gehen wir sehr viel selbstbewusster den Schritt in die Öffentlichkeit, denn einerseits finden wir unseren Webauftritt optisch sehr gelungen, andererseits kommen weiterbringende Erfahrungen hinzu. Damit Sie sich mit uns wohl und vor allem sicher fühlen, nutzen wir jede Gelegenheit uns selbst zu schulen und stets alle erforderlichen Sicherheitsmaßnamen zu aktualisieren!
Mit dem Neustart im Oktober 2018 haben wir beispielsweise einen Schritt gewagt, den wohl kaum ein Unternehmer freiwillig tun würde: Wir haben komplett bei Null angefangen. Das heißt: Wir haben alle Bestandsdaten unserer bisherigen Kunden gelöscht!

Was genau bedeutet das? Für ein Unternehmen sind Kundendaten reines "Kapital". Ganz gleich, ob aktiver Besteller oder Karteileiche - ein Unternehmen wird danach bewertet, wieviele Kunden es hat.

Rein kaufmännisch würde unser Reset (auf Null) als irrsinnige Aktion gewertet werden. Doch für uns war es ein bewusst gewollter Sprung in eine Art virtuellen Jungbrunnen :)
Seit Oktober 2018 haben sich viele Kunden neu regristriert und die Zahl ist täglich wachsend! Das freut uns natürlich sehr... Dass bisher die Bewertungen eher spärlich erscheinen, liegt auch u. A. auch daran, dass ich keine Bewertung freigeben möchte die den vollen Klarnamen enthält. Ganz gleich, ob diese uns eine TOP-Bewertung zukommen lassen wollte. Hier geht mir der Datenschutz vor.

Klingt evtl. etwas eigensinnig - aber so arbeiten wir nun mal: Safety & Quality first!

Bleibt mir für heute nur noch weiterhin viel Freude mit unseren Produkten zu wünschen und meine Bitte - falls ein Kommetar hinterlassen wird - benutzen Sie dazu maximal Ihren Vornamen (ohne Nachnamen!) oder einen Benutzernamen! Ich freue mich über Eure Resonanz...

Sofija Radojkovic

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Leinöl Leinöl
Inhalt 0.1 Liter (44,00 € * / 1 Liter)
ab 4,40 € *
TIPP!
LeinPowder LeinPowder
Inhalt 0.5 Kilogramm (8,00 € * / 1 Kilogramm)
4,00 € *
TIPP!
Kokosnussöl Kokosnussöl
Inhalt 0.15 Liter (33,33 € * / 1 Liter)
ab 5,00 € *
TIPP!
KokoPowder KokoPowder
Inhalt 0.5 Kilogramm (10,00 € * / 1 Kilogramm)
5,00 € *
KokoLei KokoLei
Inhalt 0.15 Liter (38,67 € * / 1 Liter)
ab 5,80 € *
TIPP!
Hanföl Hanföl
Inhalt 0.1 Liter (55,00 € * / 1 Liter)
ab 5,50 € *